BE YOU, BE FREE! | #ImPerfect

[show_shopthepost_widget id=“1464724″]


BLOUSE  Esprit* (similar here)
JACKET  Esprit* (similar here)
PANTS  Esprit* (shop here)
HEELS  Asos (similar here or here)
SUNGLASSES  Dior (shop here or here)
BAG  Karl Lagerfeld (similar here)


MOVE YOUR BODY – in letzter Zeit lässt sich die Sonne ganz still und heimlich immer wieder blicken und ich versuche jeden einzelnen Sonnenstrahl zu erhaschen und zu genießen. Es macht mich glücklich draußen, die paar Vögel vor meinem Fenster zwitschern zu hören. Denn auch wenn ich im Winter geboren wurde und auch dieser durchaus ein paar Vorteile haben kann, ziehe ich die wärmeren Jahreszeiten doch vor. Frühling bedeutet für mich Leichtigkeit und bei den ersten Sonnenstrahlen am Tag gleich ein Lächeln im Gesicht zu haben. Die Wintermonate können die eigene Motivation schon sehr dämpfen, das habe ich in letzter Zeit doch schon sehr gemerkt. Ich für meinen Teil habe mich den ganzen Winter über danach gesehnt endlich wieder die Sonne auf meiner Haut zu spüren. Glücksgefühle. Euphorie. Es ist schon bewundernswert, was allein ein paar Sonnenstrahlen in einem auslösen können.

Dieser Look gehört wohl schon jetzt zu einem meiner liebsten Frühlingslooks, allerdings auch einfach, weil ich unglaublich viel Spaß hatte und es definitiv mal etwas anderes war. „Wir müssen heute Bewegung ins Bild bringen“, sagte ich zu meinem Fotografen, der nur leise schmunzelte – denn eigentlich war ich ja diejenige, die sozusagen lostanzen musste. Ich bin oft doch recht konzentriert wenn wir shooten, möchte das alles perfekt sitzt und kein Risiko eingehen, das ich mit meinem Perfektionismus hinterher etwas finde, was mich stört. Diesmal war das anders, anfangs machte ich mich etwas darüber lustig, also über mich – einfach weil ich vor unserer Location stand und um uns herum natürlich andere Leute vorbeigingen. Ich habe auf nichts geachtet, habe gelacht, getanzt. Ja, dieser Look wird mich wohl immer an dieses schnelle, doch so lustige und entspannte Shooting erinnern. Es tut gut ab und an #Imperfect zu sein und dabei Spaß zu haben!

Einfach mal vom Perfektionismus loszukommen und alles, um sich herum auszublenden, einfach nicht drüber nachzudenken – diese Momente kommen wohl etwas zu kurz. Einfach laut singend durch die Wohnung zu hüpfen, egal was die Nachbarn dazu denken. Einfach Spaß zu haben, ohne über überhaupt irgendetwas nachzudenken. Spontan sein, die Musik aufdrehen – die Momente und Menschen um einen herum genießen, ohne an den nächsten Tag, die kommenden Aufgaben oder an die Arbeit zu denken. Nichts ist perfekt, weder wir noch unsere Momente sind es und das ist eigentlich doch auch gut so. Wir sollten mehr auf Momente achten, die unser Herz hüpfen lassen.

Jeder bewegt sich anders, individuell und auf seine Art und Weise – es geht nicht darum, wie es gerade aussehen mag, ob gut oder vielleicht schräg, es geht viel mehr um das Gefühl, was es in einem auslöst. Genau deshalb verkörpert Tanzen optimal das Lebensgefühl von #ImPerfect. Esprit möchte genau dieses Gefühl mit der neuen #ImPerfect Kampagne “Streetstyle meets Freestyle” ausdrücken. Die Kampagne ist großartig geworden und auch die Frühlingskollektion spiegelt ebenfalls diese Leichtigkeit wieder! Auf der Seite von Esprit könnt ihr euch die einzelnen Kampagnenvideos einmal anschauen. So wunderbar sympathisch, losgelöst und eben halt #ImPerfect.


esprit-imperfect-movement-02

esprit-imperfect-movement-04

esprit-imperfect-movement-03

esprit-imperfect-06

esprit-imperfect-movement-05

pictures by JENS SAGE

[show_shopthepost_widget id=“1464724″]


*in friendly cooperation with ‚Esprit‘

Share on Facebook2Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0share on Tumblr0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*