MAGIC MOMENTS | Strasbourg


Kindheitserinnerung. Jeder kennt sie, diese bunten Lichter, diese Situationen einfach alle Probleme und Gedanken loszulassen. Schwerelosigkeit. Alles dreht sich, wir lachen und albern herum. Achterbahnen und Karussells, bunte Attraktionen vermitteln ein wenig Lebensfreude. Gemeinsam mit seinen Freunden Spaß haben, Hand in Hand tanzen und alles kurz einmal hinter sich lassen.

Diese Magic Moments kamen mir sofort in den Sinn, als ich dieses wunderschöne Karussell vor mir hatte. Carrousel de la place Gutenberg. Ein magischer Ort mit Geschichte, eine Attraktion für Groß und Klein. Früher konnten unsere Eltern uns kaum halten, wenn wir ein Karussell gesichtet hatten, immer auf’s Pferd wollte ich, und wenn es besetzt war, war ich traurig. Früher war alles so leicht, so unbeschwert. Alles, was glitzert und glänzt, war interessant. Wisst Ihr noch wie toll es doch war sein Gesicht bemalt zu bekommen? Hauptsache eine Katze wollte man sein oder noch ein wenig mehr Prinzessin. Manchmal reichte das Kostüm nicht.

Zum Glück wurde alles bebildert, tausend Bilder – auf dem Kopf eine Palme, im Gesicht bunt wie eh und je. Aber glücklich! Heute genieße ich jede freie Minute, in der ich einmal durchatmen kann, meine Gedanken freimache, laut loslache oder einfach schweigend den Moment genieße. Ich muss an so vieles denken, darf nicht aufhören und muss so vieles erledigen – darf mir manchmal keinen Fehler erlauben. Zeit ist ganz oft das, was mir fehlt. Mehr Zeit für Freunde. Manchmal möchte ich schreien oder einfach nur ganz weit weg sein. Reisen heißt Leben. Studium hier, lernen dort. Wohnung hier und habe ich eigentlich an dich gedacht?

Tausend Notizen – weil mein Kopf dafür nicht mehr reicht. Doch dann gibt es diese magischen Momente, wo du anfangen musst zu träumen. Du lächelst und alles ist gut. Es gibt Menschen, die sind bei dir, stärken dir den Rücken und du kannst für diese kurzen Momente alles loslassen. Verrückt sein.

Ich denke zu wenig an mich. Mehr an dich oder dich, in seltenen Momenten auch an dich! Überlege, wie ich dir das Leben leichter machen kann. Wie kann ich dir eine Freude machen? Kann ich eigentlich auch ein Magic Moment sein? Alles dreht sich, wir bewegen uns so schnell – manchmal verlieren wir den Blick fürs Wesentliche. Konzentrieren uns zu sehr auf das was wir machen anstatt auf das, was wir sind. Vergessen manchmal wo wir hinwollen und regen uns über Umwege auf. Dabei, finde ich, sind diese Kurven, Höhen und Tiefen doch so wichtig. Die Erfahrungen die wir sammeln, was wir daraus lernen und welche Menschen wir kennenlernen. Ganz egal ob Sympathie oder Antipathie.

Erwachsen und trotzdem einfach mal die Kontrolle verlieren, verrückt sein und sich auf einem Karussell das weiße Pferd erkämpfen. Laut loslachen, nach Luft schnappen und am Abend glücklich in’s Bett fallen …


Magic-Moment-3

Magic-Moment-4

Magic-Moment-9

Magic-Moment-6

Magic-Moment-2

Magic-Moment-8

Magic-Moment-5

Share on Facebook0Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0share on Tumblr0

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*