Rendezvous in Strasbourg


Strasbourg – eine Stadt die vielen sicherlich nicht, als Erstes einfällt, wenn man von Frankreich hört, auch mir war diese Stadt nicht all zu bekannt und umso neugieriger war ich. Ich war noch nie in Frankreich, habe noch nie den Eiffelturm gesehen. Aber eins weiß ich, nach diesem Wochenende: dass war nicht das letzte Mal im Osten von Frankreich. Im Herzen Straßburgs liegt das romantische Viertel La Petite France! Hier findet man direkt an der Ill und den Kanälen romantische Gassen mit typischem Kopfsteinpflaster und Fachwerkhäusern.

Ich war noch nie in einer Stadt, die mich seid der Anreise so fasziniert hat. Ich habe eine Weile gebraucht um all meine Eindrücke zu verarbeiten, um all meine Erinnerungen und Gedanken ganz fest einzuschließen – denn vergessen werde ich dieses Wochenende sicherlich nicht.

Manchmal beginnen Dinge nicht so schön, unverhofft stressvoll aber umso schöner und intensiver werden sie. Genau das allein beschreibt es ganz gut! Die Woche davor lag ich noch erkältet, mit viel Tee und dick eingemurmelt im Bett. Auch meine Anreise war leider etwas durcheinander. Nachdem ich meinen ersten Flieger verpasst habe, den Tränen nah war und nicht mehr weiter wusste, hat alles doch noch irgendwie funktioniert – merci beaucoup! Überglücklich angekommen wurde ich ganz herzlich empfangen. Ich hatte nur eine kleine Vorstellung was mich erwartet oder wer mit dabei ist. Ich war auch super gespannt, alle Weiteren kennenzulernen. Denn das mag ich am liebsten, tolle Gespräche, gemeinsam Lachen und alles einach zu genießen. Erinnerungen zu sammeln. Um ehrlich zu sein, habe ich mich unglaublich wohlgefühlt. Wir haben uns alle super verstanden und wer weiß, vielleicht liegt das auch an der wunderbaren Atmosphäre in Straßburg. Romanisch, anders könnte ich diesen Flair einfach nicht beschreiben. Unser Hotel Régent Petit France, eine umgebaute Mühle, hatte einfach eine perfekte Lage und überall wo man hinblickte, hatte man eine großartige Kulisse.

Bei leckerem traditionellen Flammkuchen, guten Wein, typischen Gesprächen und vielen tollen Momenten ließen wir gemeinsam den ersten Abend ausklingen. Ich bin wirklich erschöpft aber glücklich in mein Bett gefallen. Umso schöner begann auch der darauffolgende Tag, nach einem entspannten Frühstück ging es für uns alle in den Showroom von ORSAY und das ganz stilecht in einem typischen Oldtimer Bus. Ausgelassene Stimmung. Französische Musik summte aus dem Radio. Aus den Fenstern des Busses konnten wir alle noch einmal die volle Schönheit von Straßburg genießen.

Angekommen wurden wir mit Macarons und Gugelhupf Pralinen verwöhnt. Ich meine, gibt es etwas Schöneres? Ich liebe dieses französisches Baisergebäck! Danach durften wir erste Blicke auf die neue Kollektion von ORSAY werfen. Herbstgefühle. Viele Poncho’s und die momentan für den Herbst sehr angesagten Rollkragenpullover.

Am Abend genossen wir mit ORSAY und dem ganzen Team ein wundervolles Dinner im Hotelrestaurant. Der Charme der Stadt zog uns letztendlich beim abendlichen Spaziergang und einer Lichterfahrt in ihren Bann. Lange Gespräche. Unvergessliche Momente. Ein Wochenende, welches mir für immer in Erinnerung bleibt und eine Stadt, die mich nicht zum letzten Mal gesehen hat. Au revoir!


IMG_3131

IMG_3145

IMG_3876

IMG_2913

IMG_3150

IMG_3139

IMG_3236

IMG_3211

IMG_3192

IMG_3138

IMG_3181

IMG_2950

IMG_3176

IMG_3220

Straßburg_1

Share on Facebook0Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0share on Tumblr0

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*